22
Jun

TTG Störmede-Langeneicke in ruhigem Fahrwasser
Entspannte Atmosphäre bei den Mitgliedern
Abteilungsleiter Ferdi Haselhorst begrüßte die Anwesenden zur diesjährigen Generalversammlung im Sportheim in Störmede.Nach der Wahl des Protokollführers und Verlesung des letztjährigen Protokolls berichteten die Mannschaftsführer  der Herrenmannschaften über die vergangene Spielzeit. Die 1. Mannschaft überzeugte mit einem guten sechsten Platz und das, obwohl sie nicht nur den Abstieg aus der Kreisliga, sondern auch den Verlust ihres Spitzenspielers zu verkraften hatte. Die entstandene Lücke wurde jedoch von Dennis Gehlen und Timo Kerkemeyer, die auch als Nachwuchstrainer fungieren, mehr als gut ausgefüllt. Die 2. Mannschaft, die in dieser Besetzung seit Jahren zusammenspielt, schnupperte teilweise an den Aufstiegsrängen, musste sich aber letztendlich mit dem obligatorischen vierten Platz zufrieden geben. Für die erfolgsverwöhnte 3. Mannschaft reichte es diesmal „nur“ zu einem zweiten Platz, mit dem man aber auch gut leben konnte. Auf Relegationsspiele wurde aus verschiedenen Gründen verzichtet. Im Nachwuchsbereich war erstmalig eine Mädelmannschaft am Start. Über diese und die beiden Jungen- sowie die Schülermannschaft konnten die Betreuer und die beiden Nachwuchstrainer ein überaus erfolgreiches Fazit ziehen. Der Kassenbericht von Carsten Niggenaber brachte viel Positives und die Erkenntnis, dass, die TTG auf gesunden Füssen steht. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordentliche und übersichtliche Kassenführung und beantragten Entlastung, die auch einstimmig erteilt wurde.Dirk Fritzsche und Axel Dietrich wurden zu neuen Kassenprüfern gewählt. Zum Thema Mannschaftsaufstellungen wird es zur neuen Saison einiges an Änderungen geben. Die Erklärungen dazu wurden den Aktiven von Günter Schänker in seiner bekannt kompetenten Art näher gebracht. Ein Wermutstropfen fiel dann in den Becher der so erfolgreichen Jugendarbeit des Vereins. Die beiden bisherigen Jugendcoaches verabschiedeten sich aus persönlichen Gründen ( Studium u.ä.) . Die Versammlung nahm dies mit Bedauern zur Kenntnis. Dies sollte aber nicht das Ende der Nachwuchsförderung bedeuten und so war der Vorstand zusammen mit den beiden scheidenden Trainern nicht untätig, so dass zwei qualifizierte Nachfolger vorgestellt werden konnten. Florian Driller(der auch anwesend war) sowie Yannik Schlüter heißen die beiden Neuen, die als Spieler in der 2. bzw. 1. Herrenmannschaft des TV Geseke aktiv sind. Der Abteilungsleiter und sein Vize nahmen anschließend die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften vor.

Comments are closed.